Arbeitsgebiete

Ein Schwerpunkt besteht in der Weiterentwicklung von Methoden zur Analyse des Herzrhythmus aus dem Langzeit-EKG. Es gibt kein definitives Verfahren zur Analyse solcher Zeitreihen (sogenannte RR-Tachogramme oder RR-Zeitreihen), sondern die zur Anwendung kommende Analysemethoden richtet sich nach der jeweiligen Fragestellung und weiteren Randbedingungen. Neben Standardmethoden (z.B. Spektralanalyse zur Berechnung der Herzratenvariabilität - HRV) kommen auch Methoden aus der Nichtlinearen Dynamik und der Informationstheorie zur Anwendung (z.B. Symbolische Dynamik). Liegen zwei oder mehrere synchron aufgezeichnete physiologische Zeitreihen vor, kann auch das Synchronisations- bzw. Koordinationsverhaltens von z.B. Herzschlag und Atmung (kardiorespiratorische Synchronisation) untersucht werden.

Die Verfahren werden zur Erfassung der Regulationsvorgänge des autonomen Nervensystems und zur Analyse der Koordinationsprozesse im Organismus (z.B. zwischen Herz- und Atemrhythmus) angewendet. Sie werden zum Nachweis spezfischer physiologischer Wikrungen von nicht-medikamentösen Therapieverfahren insbesondere der Anthroposophischen Medizin verwendet (z.B. Anthroposophische Sprachtherapie oder Eurythmie-Therapie bzw. Heileurythmuie). Weiterhin können Sie auch zum Nachweis medikamentöser Wirkungen von Anthroposophischen Heilmittelen eingesetzt (z.B. des Arzneimittels Cardiodoron und von Atropa belladonna) und bieten gleichfalls eine Möglichkeit des Nachweises intra- und interindividueller physiologischer Koordinationsvorgänge im therapeutischen Prozess.

Die umfangreichen Themen dienen u.a. der Erforschung der 'Hygiogenese', das ist die Erhaltung und Förderung von Gesundheit auf physiologisch-funktioneller Basis, und des Rhythmischen Systems im Sinne des anthroposophischen Menschenverständnisses.

Projekte

Folgende Projekte werden unter anderem bearbeitet:

  • Wirkungen nicht-pharmakologischer komplementärmedizinischer Therapien (insbesondere Anthroposophischer Therapien wie z. B. Eurythmie-Therapie bzw. Heileurythmie) auf die kardiale autonome Regulation
  • 'Analyse der Herzratendynamik mittels Symbolischer Dynamik' in Kooperation Prof. Dr. Alberto Porta (Universität Mailand, Italien)
  • 'Entwicklung der Herzschlagdynamik bei Ungeborenen im Verlauf der Schwangerschaft' in Kooperation mit Prof. Dr.-Ing. Dirk Hoyer (Universitätsklinikum Jena) und Prof. Dr. Peter van Leeuwen (Universität Witten/Herdecke)
  • 'Herzratendynamik im Verlauf von Kindheit und Jugend' in Kooperation mit Prof. Dr. Georg Seifert (Charité Universitätsmedizin Berlin)
  • 'Korrelation zwischen Gesundheitszustand und dem Verhältnis aus Herz- und Atemfrequenz' in Kooperation mit Prof. Dr. Peter Heusser (Universität Witten/Herdecke) und Dietrich von Bonin (Bern, Schweiz)

 

Zu den Kooperationspartnern gibt es Links auf deren Internetseiten.

 

 

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dirk Cysarz
- Integriertes Begleitstudium Anthroposophische Medizin
- Institut für Integrative Medizin
Fakultät für Gesundheit, Department für Medizin
Universität Witten/Herdecke
Gerhard-Kienle-Weg 4
D-58313 Herdecke